Einsatzberichte - Kreisfeuerwehrverband Northeim e.V.

 [ Übersicht der Einsätze ]   [ Drucken ]   [ Einsätze suchen ]   [ Einsatz eintragen ]   [ Anmelden ] 

Informationen zum Feuerwehreinsatz am 02. April 2014

{Aendern}
Einsatz 1237 eingetragen von Horst Lange
Brandabschnitt-West
Mi 02. April 2014 - 01:19 Uhr
Vahle, Stadt Uslar, Steinbergstraße
Küchenbrand

Einsatznummer: 024


Einsatzort: Uslar Ortsteil: Vahle

Einsatzart: Wohnungsbrand Brand: 2

Datum / Uhrzeit: 02.04.2014 / 01.19 Uhr Einsatzende: 02.04.2014 / 04.45 Uhr


eingesetzte Kräfte: eingesetzte Fahrzeuge:

Ortsfeuerwehr Vahle TSF

Ortsfeuerwehr Uslar ELW 1, LF 20, DLK 23/12, GW-N, KdoW

Löschzug 5 > Ortsfeuerwehren Eschershausen, Dinkelhausen und Bollensen 3 TSF

Stadtbrandmeister Uslar / Stellvertreter KdoW, priv. PKW

Abschnittsbrandmeister BA West KdoW

SEG-Solling RTW, MZF, GW-San, MTW


Kurzbericht:

Der FEL Northeim wurde über Notruf 112 ein Wohnungsbrand im 1.OG in Vahle gemeldet. Sofort alarmierte der Disponent die Ortsfeuerwehr Vahle über Sirene und die Ortsfeuerwehr Uslar über DME. Die sieben Bewohner des Hauses konnten sich alle in Sicherheit bringen, eine verletzte Person wurde vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Nach Aussage des Bewohners, hatte er sich einen Topf mit Öl erhitzt und war vermutlich wieder eingeschlafen.

Die Ortsfeuerwehr Vahle traf als erstes an der Einsatzstelle ein und baute eine Wasserversorgung vom Überflurhydranten auf. Die Drehleiter und das Löschgruppenfahrzeug 20 aus Uslar wurden auf die Hofseite des Gebäudes beordert. Da die Gefahr der Ausbreitung in das komplette Dach bestand, wurde der Löschzug 5 (Ortsfw. Bollensen, Dinkelhausen und Eschershausen) nachalarmiert. Dieser legte vorsorglich eine zusätzliche Förderleitung von einem ca. 250m entfernten Hydrantenauf der Hauptleitung, diese wurde aber nicht mehr benötigt.

Ein Atemschutztrupp im Innenangriff bekämpfte das Feuer im ersten Obergeschoss mit einem C-Rohr und verhinderte eine Ausbreitung in weitere Wohnungen des Gebäudes. Zeitgleich erfolgte der Einsatz des Wenderohrs und eines C-Rohres von Außen, um eine weitere Ausbreitung im Dachgeschoss zu verhindern. Dieser Einsatz zeigte einen schnellen Löscherfolg, so dass "Feuer unter Kontrolle" gemeldet werden konnte. Ein weiterer Atemschutztrupp übernahm die Erkundung mit der Wärmebildkamera für die Nachlöscharbeiten.

Die DRK-Bereitschaft Solling stellte nicht nur den Eigenschutz für die Feuerwehr, sondern versorgte auch die restlichen Bewohner, die vorrübergehend im Feuerwehrhaus Vahle untergebracht waren.
Diese konnten später wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren, dieser Bereich des Gebäudes war nicht weiter betroffen.

Die Einsatzstelle ist für die weiteren Ermittlungen von der Polizei beschlagnahmt worden.

Jörg Jacob, Stadtbrandmeister Uslar
zjs.0414.feuerfricke2_2
zjs.0414.feuerfricke3_2
zjs.0414.feuerfricke8_2
zjs.0414.feuerfricke9_2
zjs.0414.feuerfricke11_2
Mehr Infos:  
 [ Übersicht der Einsätze ]   [ Drucken ]   [ Einsätze suchen ]   [ Einsatz eintragen ]   [ Anmelden ]